Impressum

Name und Anschrift:
Firma
Jann GmbH
Hermann Stockmann Strasse 42
85221 Dachau


Telefon:
08131  /  73 53 35

Fax:
08131  /  800 10

E-Mail:
info@jann-haustechnik.de


Rechtsform:

GmbH


Inhaber:
Dieter Jann


Geschäftsführer:
Wanda  Jann
Dieter Jann jun.


Firmensitz/ Registergericht
Dachau
Amtsgericht München


Registernummer:
HR B 702 62


Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE 128 231 336


Handwerkskammer:

Handwerkskammer für München und Oberbayern

Max-Joseph-Strasse 4

80333 München


Handwerkerkarte:

Firma Jann GmbH        Betriebsnummer 6002460

ausgestellt am 21.März 1983       Nr. 03927


Meisterbetrieb für das Gas- und Wasserinstallations-Handwerk:

Innung Spengler, Sanitär- und Heizungstechnik München

Gabrielen Strasse 3

80636 München


erlaubnispflichtige Tätigkeit:

Meisterprüfung im Gas- und Wasserinstallations-Handwerk

verliehen von der Handwerkskammer für Niederbayern - Oberpfalz

ausgestellt am 10. April 1968

ausgestellt am 15. Februar 1991


Berufsgenossenschaft:

BG Bau

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Bezirksverwaltung München (Hochbau)

Loristrasse 8

80335 München


berufsrechtliche Regelungen in der jeweils gültigen Fassung:

Handwerksordnung

(http://www.gesetze-im-internet.de/hwo/)


Betriebshaftpflichtversicherung:

Allianz-Versicherungs-Aktiengesellschaft

Dieselstrasse 8

85774 Unterföhring

vertreten durch:

Brandl Versicherungsmakler GmbH & Co.KG

Schleißheimer Strasse 12

85221 Dachau


Anwendbares Recht:

Das Recht der Bundesrepublik Deutschland


Gerichtsstand:

Dachau


Außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren:

Vermittlungsstelle der Handwerkskammer

für München und Oberbayern

Anschrift s. o.

Die Vermittlungsstelle ist gemäß § 91 Abs. 1 Nr. 11 der Handwerksordnung

zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen selbstständigen Handwerkern und Ihren Auftraggebern eingerichtet.


Preisangaben:

Informationen zu Preisen gemäß § 4 DL-InfoV erteilen wir gerne auf persönliche Anfrage.


Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Ihnhalt der verkinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Inhaltlich verantwortlich:
Dieter Jann jun


Diese Homepage wurde mit besten Wissen und Gewissen erstellt. Für etwaige Schäden, jedweder Art, wird keine Haftung in keinster Art und Weise übernommen. Bei Links sind wir nicht in Haftung zu nehmen, da wir uns von allen Link-Seiten distanzieren und nicht deren Meinung, Gefahr oder Haftung übernehmen, und sind somit jederzeit  freizuzeichnen. Gegen alle Personen oder Firmen oder Gruppen oder Dritte, die diese Seite manipulieren, wird Strafantrag gestellt und für die entstandenen Schäden Haftung und Wiedergutmachung / Strafzahlung erhoben.


Datenschutz:
Die Durchführung unserer Internet-Aktivitäten berührt in einigen Punkten auch
datenschutzrechtliche Aspekte. Insbesondere bei Online-Bestellungen werden Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes von Ihnen abgefragt und von uns unter Beachtung aller datenschutzrechtlichen Bestimmungen verwertet.
Relevante Daten sind im Datenschutz die sogenannten persönlichen Daten. Das sind solche Informationen, die man dazu nutzen kann, Ihre Identität zu erfahren. Wichtigste Beispiele sind:
insbesondere der Name, die Anschrift und die Telefonnummer einer Person.
Der Schutz persönlicher Daten ist für uns sehr wichtig, weshalb wir streng darauf achten, dass unser Umgang mit persönlichen Daten im Einklang mit den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie weiterer Vorschriften des Datenschutzes im Internet steht.
Sie sind selbstverständlich berechtigt, auf Antrag und unentgeltlich, Auskunft über die von Ihnen gespeicherten Daten zu erhalten. Des Weiteren haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung unrichtiger Daten.
Soweit Daten für abrechnungstechnische und buchhalterische Zwecke genutzt werden, sind sie von einer Kündigung beziehungsweise von einer Löschung nicht berührt.
Links zu Websites anderer Anbieter, die in unserem Angebot enthalten sind, werden von dieser Datenschutzerklärung nicht umfasst. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbes6mmungen einhalten.


Online-Streitbeilegung mit Verbrauchern
Zur Online-Streitbeilegung mit Verbrauchern bei Online-Kauf- und Dienstverträgen bietet die EUKommission
unter hVp://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine zentrale Anlaufstelle für Verbraucher
und Unternehmer.


  1. Haftungsbeschränkung
    Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.
    Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung oder die Benutzung von Bildern oder Texten dieser Seite in anderen elektronischen oder gedruckten Medien ist ohne vorherige schriftliche Erlaubnis durch Firma Jann GmbH nicht gestattet.
  2. Externe Links
    Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betrieber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollte trotzdem eine Urheberrechtsverletzung vorhanden sein, wird um einen entsprechenden Hinweis gebeten. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden derartige Inhalte umgehend entfernt.
  3. Datenschutz
    Durch den Besuch der Website des Anbieters können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt.
    Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per Email) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.
    Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.




Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen für Werkverträge

mit „Verbrauchern“ (private Auftraggeber)


Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima empfiehlt den Unternehmer (Firma Jann GmbH) nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen für Werkverträge gegenüber „Verbrauchern“ (private Auftraggeber)  zu verwenden.


Allgemeines


Maßgebliche Vertragsgrundlage für alle vom Unternehmer auszuführenden Aufträge des Verbrauchers sind individuelle (vorrangige) Vereinbarungen sowie die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Alle Vertragsabreden sollen schriftlich, in elektronischer Form (§126b BGB) oder in Textform (§126b BGB) erfolgen.


Angebote und Unterlagen

Angebote, Kalkulationen, Pläne, Zeichnungen, Berechnungen, Kostenanschläge oder andere Unterlagen des Unternehmers dürfen ohne seine Zustimmung weder vervielfältigt oder geändert noch dritten Personen zugänglich gemacht werden. Bei Nichterteilung des Auftrags sind die Unterlagen einschl. Kopien unverzüglich an den Unternehmer herauszugeben.

Preise

  1. Für erforderliche/notwendige Arbeitsstunden in der Nacht, an Sonn- oder Feiertagen werden die  Zuschläge berechnet. Informationen zu Preisen gemäß § 4 DL-InfoV werden auf persönliche Anfragen erteilt.

  2. Soweit erforderlich, werden Strom-, Gas- oder. Wasseranschluss dem Unternehmer unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Verbrauchskosten trägt der Auftraggeber.

  3. Informationen zu Preisen gemäß § 4 DL-InfoV erteile ich gerne auf persönliche Anfrage.
  4. Nachfolgende Preise sind als unverbindliche Richtlinie zu sehen:
Arbeitsstunden werden,wenn nicht anders vereinbart, nachfolgend verrechnet.         
         Abrechnungszeitraum alle angefangene 1/4 Stunde.
         Die werktägliche Regelarbeitszeit ist:
         Montag bis Donnerstag 7.30 Uhr bis 17.00 Uhr,
         Freitag 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr
         Arbeitszeiten gelten ab Firmensitz. Angaben inkl. MwSt.
  1. Arbeits-Std. (Dachau, anliegende Ortschaften) 60,00 € 
  2. Arbeits-Std. (Außerhalb Dachau) 65,45 €  
  3. Zuschlag für Freitag nach 12.00 Uhr 25 %
  4. Zuschlag für Samstag 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr  50 %
  5. Zuschlag für Samstag 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr 75%
  6. Zuschlag für Sonn- od. Feiertagen ab 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr  100%
  7. Zusätzliche Nachtzuschläge nach 17.00 Uhr  plus ( + ) 25%
  8. Pauschalzuschlag für Notdienst außerhalb der Regelarbeitszeiten 60,00 €
            Fahrkostenpauschale / Fahrzeug- und Energieumlage
        Innerhalb Dachau 18,00 € , Anliegende Ortschaften 22,00 €     
        Außerhalb Dachau je angefangenen km ab Firmensitz  4,00 €      
       
Notwendige Gerätschaften werden besonders berechnet. Ersatzteilpreise richten sich annähernd an die Großhandelslisten (Gittfried, Richter und Frenzel, Gienger usw.).
                

Zahlungsbedingungen und Verzug

  1. Nach Abnahme des Werkes sind Rechnungen sofort fällig und zahlbar. Alle Zahlungen sind auf das Äußerste zu beschleunigen und vom Verbraucher ohne jeden Abzug (Skonto, Rabatt) nach Abnahme und spätestens binnen 14 Tagen nach Rechnungserhalt an den Unternehmer zu leisten. Nach Ablauf der 14-Tages-Frist befindet sich der Verbraucher in Verzug, sofern er die Nichtzahlung zu vertreten hat.

  2. Der Verbraucher kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufrechnen.

Abnahme


Die vereinbarte Werkleistung ist nach Fertigstellung abzunehmen, auch wenn die Feinjustierung der Anlage noch nicht erfolgt ist. Dies gilt insbesondere bei vorzeitiger Inbetriebnahme (Baustellenheizung). Im Übrigen gilt § 640 BGB.


Sachmängel – Verjährung

  • Soweit der Hersteller in seinen Produktunterlagen oder in seiner Werbung Aussagen zu einer besonderen Leistung, Beschaffenheit oder Haltbarkeit seines Produktes macht (z.B. 10jährige Haltbarkeitsgarantie), werden diese Herstelleraussagen nicht zu einer vereinbarten Beschaffenheit des Werkvertrages.

  • Die Firma Jann GmbH gibt für ihre vertraglichen Leistungen keine "Garantien" im Sinne von § 443 BGB.
  • Die Mängelansprüche des Verbrauchers verjähren gemäß § 634a Abs. 1 Nr.2 BGB in fünf Jahren ab Abnahme bei Abschluss eines Werkvertrages für Arbeiten an einen Bauwerks-

  •  - im Falle der Neuherstellung oder Erweiterung der Gebäudesubstanz (Auf-,Anbauarbeiten) 

  •  oder in Fällen der Einbau-, Umbau-, Erneuerungs- oder Reparaturarbeiten an einem bereits errichteten Bauwerk, wenn die Arbeiten 
  • -- bei Neuerrichtung des Bebäudes zu den Bauwerksarbeiten zählen würden
  • -- nach Art und Umfang für Konstruktion, Bestand, Erhaltung oder Benutzbarkeit des Gebäudes von wesentlicher Bedeutung sind  
  •  und die eingebauten Teile mit dem Gebäude fest verbunden werden.
  1. Die Mängelansprüche des Verbrauchers verjähren gemäß § 634a Abs. 1 Nr. 1 i.V.m. § 309 Nr.8b)ff) BGB in einem Jahr ab Abnahme bei Abschluss eines Werkvertrages für Reparatur-, Ausbesserungs-, Instandhaltungs-, Instandsetzungs-, Erneuerungs- oder Umbauarbeiten, an einem bereits errichteten Bauwerk, wenn die Arbeiten nach Art und Umfang keine wesentliche Bedeutung für Konstruktion, Bestand, Erhaltung oder Benutzbarkeit des Gebäudes haben. Die einjährige Frist für Mängelansprüche gilt nicht, soweit des Gesetz eine längere Verjährungsfrist  zwingend vorsieht, wie z.B. bei arglistigem Verschweigen eines Mangels (§634a Abs.3BGB), bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder bei werkvertraglicher Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit durch vorsätzliche oder fahrlässige Pflichtverletzung des Unternehmers seines gesetzlichen Vertreters oder seines Erfüllungsgehilfen, sowie bei Haftung für sonstige Schäden durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung des Unternehmers, seines gesetzlichen Vertreters oder seines Erfüllungsgehilfen.

  2. Von der Mängelbeseitungspflicht sind Mängel ausgeschlossen, die nach Abnahme durch falsche Bedienung oder gewaltsame Einwirkung des Verbrauchers oder Dritter oder durch normale/n  bestimmungsgemäße/n Abnutzung/Verschleiß (z.B. von Dichtungen) entstanden sind.

  3. Kommt der Unternehmer einer Aufforderung des Verbrauchers zur Mängelbeseitigung nach und – gewährt der Verbraucher den Zugang zum Objekt zum vereinbarten Zeitpunkt schuldhaft nicht oder liegt ein Mangel am Werk  objektiv nicht vor und hat der Verbraucher diesbezüglich schuldhaft gehandelt, hat der Verbraucher die Aufwendungen des Unternehmers zu ersetzen. Mangels Vereinbarung einer Vergütung gelten die nach DL-InfoV oder wenn nicht aufgeführt ortsüblichen Sätze.

Versuchte Instandsetzung


Wird der Unternehmer mit der Instandsetzung eines bestehenden Objektes beauftragt (Reparaturauftrag) und kann das Objekt nicht instand gesetzt werden, weil


a) der Verbraucher den Zugang zum Objekt zum vereinbarten Zeitpunkt schuldhaft nicht gewährt oder


b) der Fehler/Mangel trotz Einhaltung der allgemein anerkannten regeln der Technik nicht gefunden oder nach Rücksprache mit dem Verbraucher nicht wirtschaftlich sinnvoll beseitigt werden kann, ist der Verbraucher verpflichtet, die entstandenen Aufwendungen des Unternehmers zu ersetzen, sofern nicht die Undurchführbarkeit der Reparatur in den Verantwortungs- oder Risikobereich des Unternehmers fällt.


Eigentumsvorbehalt


Soweit kein Eigentumsverlust gemäß §§ 946ff BGB vorliegt, behält sich der Unternehmer das Eigentum und das Verfügungsrecht an den Liefergegenständen bis zum Eingang sämtlicher Zahlungen aus dem Vertrag vor.


Zusätzliche Vertragsbestimmungen


Alle Maßangaben bei Angeboten sind ca.-Werte. Die Abrechnung erfolgt nach Aufmaß und Aufwand. Brecharbeiten werden mit Erlaubnis und auf Gefahr des Eigentümers / Auftraggebers ausgeführt. Für etwaige Schäden (außer bei Vorsatz) übernimmt der Unternehmer keine Haftung. Farbabweichungen durch unterschiedliche Materialien und Hersteller stellen keinen Mangel dar. Fremdeinspülungen in Siebe, Armaturen und Spülkästen können durch Leitungsabsperrungen entstehen. Die Reinigung erfolgt zu Lasten des Auftraggebers. Absperr- und Sicherheitseinrichtungen müssen bei Reparaturaufträgen in Wartungs- und Funktionsfähigen Zustand (außer die zu reparierende / auszutauschende Einheit) sein, da sonst der Mehraufwand  zu Lasten des Auftraggebers / Verbrauchers geht.


Falls Fremdmaterial (nicht von Firma Jann GmbH geliefert), verarbeitet oder montiert werden sollte, weisen wir darauf hin, dass aus versicherungsrechtlichen Gründen wir keine Haftung / Gewährleistung übernehmen und dies einzig und allein auf die Haftung und Gefahr des Auftraggebers / Verbrauchers geschieht. Der Unternehmer (Firma Jann GmbH) behält sich vor, die Montage von Fremdmaterial, auch ohne Angaben von Gründen, jederzeit abzulehnen.  


Bei umfangreicheren Aufträgen erstellen wir (Firma Jann GmbH) ein schriftliches Angebot, in dem weitere spezifische (für den Auftrag notwendige) Vertragsbestimmungen enthalten sind. Weitere Zusagen sind, nur schriftlich mit den Unternehmer vereinbart, rechtsverbindlich.


Vor einer gerichtlichen Einigung ist ein außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren vorrangig.


Jann GmbH, Hermann Stockmann Strasse 42, 85221 Dachau

Dieter Jann

Fassung vom 05.März 2015